Tischtennisfreunde Stendal

  • Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

3. Kreisklasse Staffel A 2014/15

Hier im Bereich der 3. Kreisklasse Staffel A (links im Menü) gibt es alle Statistiken und Spielberichte der Staffel der Saison 2014/15.
In den Ranglisten werden nur Spieler mit mindestens 4 Einsätzen und mindestens 6 gespielten Einzeln aufgeführt.
Mannschaften, die ihre Spielberichte oder auch Fotos hier veröffentlichen wollen, können mir ihre Berichte / Fotos per Email schicken.

Saisonrückblick 2014/15 3. Kreisklasse A

E-Mail Drucken PDF

Aufbau Stendal III souverän Staffelsieger

Aufbau Stendal III 2014/15

Die Stendaler Aufbau-Spieler, letztes Jahr aus der 2. Kreisklasse abgestiegen, ließen von Anfang an keinen Zweifel aufkommen, wer der Herr in dieser Staffel ist. Nach der Vorrunde hatten sie lediglich, durch das 7:7 gegen Lok Stendal VIII, einen Minuspunkt auf dem Konto. Auch in der Rückrunde änderte sich an der Vorherrschaft von Aufbau III nichts. Erst im letzten Spiel der Saison gegen den Rossauer SV II, als der Staffelsieg schon feststand, ließen sie die Zügel schleifen. Da gab es in eigener Halle eine deftige 2:12 Niederlage.
Der Zweitplatzierte Blau-Gelb Goldbeck II (17:7 Punkte) hatte diese Position auch schon nach der Vorrunde inne. Seit ihrem Eintritt in den Spielbetrieb in der Saison 2012/13 haben sich die Goldbecker Spieler stetig verbessert, was sie in dieser Saison sogar auf den zweiten Tabellenplatz brachte. In der Rückrunde war Goldbeck II sogar mit knappem Vorsprung beste Mannschaft, denn es gab nur eine Niederlage gegen Staffelsieger Aufbau Stendal III.

Auf den dritten Tabellenplatz kam die 8. Mannschaft des TTC Lok Altmark Stendal (18:8 P.) mit einem Punkt Rückstand auf Goldbeck II. Die Lok-Spieler waren in der Rückrunde punktemäßig genauso erfolgreich wie Aufbau III und Goldbeck II. Die einzige Niederlage gab es im Spiel gegen Aufbau III. Der TTC Lok VIII ist für die nächste Saison als ein Favorit in dieser Staffel anzusehen.
Neben Aufbau III war auch der Viertplatzierte, Rossauer SV II (14:10 Punkte), letzte Saison abgestiegen. Rossau II tat sich aber schwerer. Neben nur knappen Niederlagen gegen Goldbeck II und Lok VIII, gewannen sie in der Rückrunde überlegen gegen Aufbau III. Wenn sie diese Leistung in der nächsten Saison öfter wiederholen, spielt Rossau II dann um den Staffelsieg mit.Berkau III, mit 9:15 Punkten auf Platz 5, spielte zwei ausgeglichene Saisonhälften. Das beste Ergebnis in der Rückrunde erreichten sie beim 7:7 Unentschieden gegen Aufbau Stendal III. In der Rückrunde fiel bei Berkau III besonders J. Lebrecht positiv auf. Wenn er die Leistungssteigerung weiter anhält, kann seine Mannschaft in der kommenden Saison weiter vorn in der Tabelle landen.
Den 6. Platz belegt der SV Schorstedt III mit 5:19 Punkten. Wie bei Schorstedt gewohnt, werden viele Spieler in der Saison eingesetzt. So können sich auch junge Spieler und Spielerinnen Erfahrungen im Punktspielbetrieb sammeln. In der Rückrunde gab es leider für sie nur ein Punktgewinn beim Unentschieden gegen Mahlwinkel VI.
Die eben erwähnte Mannschaft vom SV Mahlwinkel VI wurde mit 3:21 Punkten Siebenter. Auch für die Mahlwinkler war es der einzige Punktgewinn in der Rückrunde. Das ist aber in der 3. Kreisklasse nicht so schlimm, einen Abstieg gibt es ja nicht. So kann man weiter Erfahrungen sammeln.
Die achte Mannschaft in der 3. KK-A, Post Stendal IV, wurde vor der Rückrunde vom Verein leider zurückgezogen. Für Außenstehende etwas ungewöhnlich, da doch 13 Spieler zu Saisonbeginn in dieser Mannschaft gemeldet wurden. Da ist wohl Vereinsintern nicht alles rund gelaufen. Zur Saison 2015/16 wird die 4. Mannschaft auch nicht mehr gemeldet.
Neben Aufbau Stendal III, die nächste Saison als Aufbau II spielen, ist jetzt auch Goldbeck II in die 2. Kreisklasse aufgestiegen. Mal sehen, wie sie sich dort schlagen.

Bester Einzelspieler in der 3. Kreisklasse A war Jens Schmiede 34:5 Spielen. In der Rückrunde verlor er nur noch ein Spiel. Auf die Plätze 2 und 3 kamen Frank Schneidler (28:11, Blau-Gelb Goldbeck II) und Sadi Karahman (26:10, Aufbau Stendal III).
In der Doppelrangliste liegen U. Günther / F. Meibaum (TTC Lok Stendal VIII) mit 8:2 Spielen ganz vorn. Dahinter rangieren R. Hoppe / S. Ohnesorge (6:1, Rossauer SV II) und J. u. S. Schmiede (6:2, Aufbau Stendal III).

Vorrundenrückblick 2014/15 – 3. Kreisklasse A

E-Mail Drucken PDF

Aufbau III auf dem Weg zurück in die 2. KK

In der 3. Kreisklasse A ist Absteiger Aufbau Stendal III auf dem besten Weg den sofortigen Wiederaufstieg in die 2. Kreisklasse zu schaffen. Aufbau III büßte nur beim Unentschieden gegen TTC Lok VIII einen Punkt ein. Aufpassen müssen die Aufbau-Spieler vor allem auf den Zweitplatzierten Goldbeck II, die nur auf einen Ausrutscher der Stendaler warten.
Blau-Gelb Goldbeck II hat auf Platz 2 drei Punkte Abstand zum Spitzenreiter. Sie verloren überraschend bei Schorstedt III, was den aus ihrer Sicht unnötig vergrößerte. Wenn Goldbeck II solche negativen Überraschungen in der Rückrunde vermeiden kann, können sie für Aufbau III noch gefährlich werden.
Mit 7:5 Punkten und damit einem Punkt Abstand auf Goldbeck II liegt die 8. Mannschaft des TTC Lok Altmark Stendal auf dem 3. Platz. Der spielerische Höhepunkt für die Lok-Spieler war das 7:7 gegen Tabellenführer Aufbau III. Der TTC Lok VIII, der immer mit seinem Stammvierer antreten konnte, kassierte aber auch eine derbe 3:11 Niederlage gegen Goldbeck II. Für den Aufstiegsplatz am Ende der Saison wird es wohl nicht reichen.

Der zweite Absteiger Rossauer SV, der mit 6:6 Punkten auf dem 4. Platz rangiert, verbaute sich eine bessere Platzierung selbst. Durch den Einsatz eines nicht spielberechtigten Spielers im Spiel gegen Mahlwinkel VI gingen so sichere zwei Punkte verloren. Gegen TTC Lok VIII konnte man knapp mit 8:6 gewinnen, gegen Goldbeck II verlor man knapp mit 6:8. Nur gegen Spitzenreiter Aufbau III war man in der Vorrunde chancenlos. An den Staffelsieg brauchen die Rossauer nicht mehr denken, dafür ist der Punkteabstand schon zu groß. Zweiter kann man aber immer noch werden.

KSG Berkau III und SV Schorstedt III liegen mit je 4:8 Punkten auf den Plätzen 5 und 6. Berkau III erspielte seine 4 Punkte in den ersten beiden Spielen gegen Schorstedt III und Mahlwinkel VI. Gegen Tabellenführer Aufbau III verlor man eigentlich nur sehr knapp mit 6:8. Durch eine falsche Aufstellung wurde aber daraus am grünen Tisch ein 0:14. Gegen Goldbeck II war das 4:10 auch knapper, als es das Endresultat aussehen lässt. Mal sehen ob den Berkauern gegen diese beiden Mannschaften in der Rückrunde eine Überraschung gelingt.
Schorstedt III spielte in stark wechselnden Aufstellungen und gab einigen jungen Spielern eine Einsatzchance. Die Überraschung in dieser Staffel war der 9:5 Erfolg über Goldbeck II.
Der SV Mahlwinkel VI, auf Platz 7 mit zwei Punkten, konnte in dieser Vorrunde nicht viel ausrichten. Die zwei Punkte erlangten sie am sogenannten grünen Tisch im Spiel gegen Rossau II. Da kein Abstieg droht ist das auch nicht schlimm und die Spieler können weiter Spielpraxis sammeln.

Eigentlich bestand diese Staffel aus 8 Mannschaften. Post Stendal IV trat zu den beiden letzten Punktspielen nicht mehr an und meldete nach Abschluss der Vorrunde offiziell ihre Mannschaft aus der 3. KK-A ab. Das ist für Außenstehende schon etwas verwunderlich und auch schade, wo doch 13 (!) Spieler für die Vorrunde in dieser Mannschaft gemeldet waren.
Die Staffel wird jetzt mit den restlichen 7 Mannschaften zu Ende gespielt. Die Spielergebnisse gegen Post IV fallen für die anderen Mannschaften aus der Wertung. Die persönlich erspielten TTR-Punkte bleiben aber erhalten.

Bester Einzelspieler in der Vorrunde war Jens Schmiede vom Tabellenführer Aufbau Stendal III mit 17:4 Spielen. Auf Rang 2 folgt Frank Schneidler (16:5, Blau-Gelb Goldbeck II) vor Nico Olms (11:1, Rossauer SV II). Die beiden ebenfalls guten Spieler von Post IV, R. Hoffart und Th. Rösicke (beide 10:2 Spiele) sind ja nun nicht mehr in der Wertung.
Bestes Doppel waren Jens und Sven Schmiede (Aufbau Stendal III) die in ihren 5 Spielen nicht besiegt wurden. Dahinter rangieren Günther / Meibaum (5:2, TTC Lok Stendal VIII) und die beiden Rossauer Doppel Pietsch / Schierl und Olms / Olms mit je 3:1 Spielen.

Besucher-Statistik

Heute30
Gestern59
Woche89
Monat685
Insgesamt128228

Powered by Kubik-Rubik.de
You are here: TTKV Stendal Saison-Archive Saison 2014/15 3. KK-A 2014/15