Tischtennisfreunde Stendal

  • Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Slideshow Homepage-Inhalte

Veranstaltungen und Termine

 

TT-Regel des Tages

Stammspieler (1)

Die in der Mannschaftsaufstellung aufgeführten Spieler sind Stammspieler. Kein Spieler darf gleichzeitig in mehreren Mannschaften als Stammspieler aufgeführt werden.
[Punkt 29a (Stammspieler) der AB des TTVSA zur WO des DTTB]
Die Anzahl der Stammspieler einer Mannschaft muss ständig mindestens ihrer Sollstärke entsprechen.
[Punkt 29b (Stammspieler) der AB des TTVSA zur WO des DTTB]

 
Start

Seite 1 von 18

KOL: SV Mahlwinkel II – SV Rochau 6:8

E-Mail Drucken PDF

Rochau verteidigt äußerst knapp Spitzenplatz

Das hätte am Freitag für Rochau auch ins Auge gehen können. Mit Glück aber auch Geschick und Nervenstärke rangen die Rochauer Spieler die Gastgeber nieder. Schon in der Vorrunde gewann Rochau an heimischen Platten nur knapp mit 8:6.
Gleich in den beiden Doppeln deutete sich an, dass es für Rochau wieder sehr schwer werden würde. Das Gastgeber-Doppel A. Niendorf / E. Benecke streckte erst im 5. Satz (3:11) gegen D. Deutsch / J. Balfanz die Schläger. Noch enger ging es im anderen Doppel zu. Die Rochauer T. Kühl / D. Rose mussten gegen T. Woost / F. Kummerow dreimal in die Satzverlängerung, wie auch im Entscheidungssatz, wo die Gäste mit 12:10 die besseren Nerven hatten.
Alle drei Einzelrunden verliefen ausgeglichen. In vier Spielen ging es bis in den Entscheidungssatz. In Runde 1 besiegte der derzeitige Ranglistenerste D. Deutsch den Mahlwinkler A. Niendorf mit 11:7 im 5. Satz. Mit dem gleichen Ergebnis im Entscheidungssatz behielt in Runde 2 F. Kummerow über D. Rose die Oberhand. In der dritten Runde entschieden dann die letzten beiden Spiele über die Punkteverteilung in dieser Begegnung. Und wieder hatten die Gäste die besseren Nerven. Zuerst rang D. Rose mit 14:12 im 5. Satz A. Niendorf nieder und sicherte so den 7. Punkt für die Gäste. Sein Mannschaftskollege J. Baljanz tat es ihm gleich und besiegte F. Kummerow mit 11:7 im entscheidenden Satz und sicherte so den knappen 8:6 Erfolg für den SV Rochau.
In dieser Begegnung gab es 6 Spiele bis in den 5. Satz. Der SV Rochau konnte davon 5 Spiele siegreich gestalten. Das war der entscheidende Punkt in dieser Partie und hätte bei besserer Cleverness der Gastgeber auch andersherum ausgehen können. So verteidigten die Rochauer ihren knappen 2-Punkte-Vorsprung zu Germania Klietz in der Tabelle der Kreisoberliga. Am 23. April kommt es dann wahrscheinlich zum vorentscheidenden Spiel zwischen Germania Klietz und SV Rochau um die diesjährige Kreismeisterschaft.

Spielerpunkte:
SV Mahlwinkel II: Woost, Benecke, Kummerow (je 2); Niendorf
SV Rochau: Deutsch (3,5); Balfanz (2,5); Rose (1,5); Kühl (0,5)

2. KK-B: TTF Stendal – Germania Klietz IV 4:10

E-Mail Drucken PDF

Letztes Saisonspiel gegen den Staffelfavoriten verloren

Als erste Mannschaft in der Staffel haben die Tischtennisfreunde nun alle Spiele dieser Saison 2017/18 absolviert. Am letzten Donnerstag kam zum letzten Spiel einer der beiden Staffelfavoriten, Germania Klietz IV, nach Stendal. In der Vorrunde siegten die Klietzer mit 10:4 und auch im Rückspiel sollte dies das Endergebnis sein. Für die Tischtennisfreunde war es vorher klar, dass nur eine überdurchschnittliche Leistung eine Chance auf ein Unentschieden ließ. Dies sollte aber nicht gelingen.

Das erste Drittel der Begegnung versprach noch etwas Hoffnung für die Stendaler. Hosang / M. Lemme verloren gegen das Gästedoppel Müller / Meyer die ersten beiden Sätze deutlich, so dass es nach einer glatten Niederlage roch. Nachdem der 3. Satz aber mit 11:7 gewonnen werden konnte, spielten die Klietzer aber nicht mehr so souverän. So konnten die Stendaler erst den 4. Satz knapp mit 12:10 und dann, nach 7:10 Zwischenstand, auch den 5. Satz mit 13:11 gewinnen. Da das andere Stendaler Doppel ein klares 0:3 hinnehmen musste, stand es nach den Doppeln 1:1.
Ausgeglichen ging es auch noch in der ersten Einzelrunde weiter. Zuerst konnte J. Hosang mit 3:1 zum ersten Mal gegen C. Meyer gewinnen und so für die Gastgeber punkten. Dann siegte F. Mutschall gegen den Klietzer G. Müller mit 3:0. Klietz IV konterte mit zwei glatten 3:0 von J. Pürner (R. Hagemann) und A. Deutschmann (M. Lemme). Zwischenstand 3:3.
Im ersten Spiel der zweiten Runde im Spiel der beiden Nr. 1 besiegte J. Hosang nach wechselhaftem Spiel G. Müller mit 3:2 und brachte die Gastgeber mit 4:3 in Front. Das war es dann aber auch schon für die Tischtennisfreunde. Es gelang ihnen nicht mehr ihr Punktekonto aufzustocken. Nur R. Hagemann war beim knappen 2:3 gegen G. Müller noch nah an einem Punktgewinn.

So konnten die Spieler von Germania Klietz IV einen verdienten 10:4 Erfolg mit nach Hause nehmen. Am letzten Spieltag, den 16.04., kommt es dann wohl zum Showdown zwischen den Klietzern und Preußen Schönhausen um den Staffelsieg.

Spielerpunkte:
TTF Stendal: Hosang (2,5); Mutschall (1); M. Lemme (0,5); Hagemann
Germania Klietz IV: Deutschmann, Pürner (je 3,5); Meyer (2); Müller (1)

Kreisranglistenturnier 2018 TTKV Stendal

E-Mail Drucken PDF

Am Sonntag, den 04.03.2018 findet in der Sporthalle des Winckelmann-Gymnasiums das diesjährige Kreisranglistenturnier statt. Beginn des Turniers ist um 9 Uhr.
Gesetzt oder qualifiziert aus dem letzten Jahr und der Qualifikation vom 17. Februar sind folgende Spieler:
U. Obst (TSV Tangermünde)
H. Franke (SV Mahlwinkel)
S. Stegmann (TTC Lok A. Stendal)
M. Hille (TTC Lok A. Stendal)
Chr. Girke (TTC Lok A. Stendal)
N. Voigt (SG Post Stendal)
R. Leisenberg (SV Mahlwinkel)
U. Stiller (TTC Lok A. Stendal)
Th. Woost (SV Mahlwinkel)
L. Homann (Rot-Weiß Werben)
J. Hack (TTC Lok A. Stendal)
G. Erxleben (SV Schorstedt)
M. Ahrens (TTC Lok A. Stendal)
A. Lepel (TTC Lok A. Stendal)
R. Hilbrink (Rot-Weiß Werben)
M. Friedebold (SV Mahlwinkel)
F. Mücke (TTC Lok A. Stendal)
O. Schulze (SV Rochau)

Hinweis: Einige qualifizierte Spieler haben abgesagt.

Ergebnisse Endrunden Kreispokal 2017/18

E-Mail Drucken PDF

Die Endergebnisse der Endrunden vom Kreispokal und Kreisklassenpokal 2017/18 des TTKV Altmark Ost liegen vor. Die beiden Endrunden wurden am Freitagabend in Osterburg ausgetragen.

Kreispokalsieger 2018 Post Stendal

Kreispokal: Post Stendal verteidigt den Pokal

Auf die Plätze 1 und 2 kamen die gleichen Mannschaften wie im Vorjahr. Und wie in der letzten Endrunde waren auch diesmal die Spiele heiß umkämpft. Die Stendaler Postmannschaft hatte in allen drei Spielen starke Gegenwehr zu brechen, ehe die Pokalverteidigung feststand. Gegen die Klietzer Germanen endete die Begegnung mit dem knappsten Endstand von 4:3. Auch gegen Altmark Iden und SV Rochau war es mit jeweils 4:2 spannend.
Der SV Altmark Iden verteidigte den 2. Platz aus dem Vorjahr mit einem 4:1 gegen Rochau und einem 4:2 gegen Klietz. Die Klietzer wiederum mussten die Rochauer knapp mit 4:3 niederringen, um den 3. Platz zu erkämpfen.

Kreisklassen-Pokalsieger 2018 Eintracht ...

Kreisklassenpokal: Eintracht Osterburg II erstmals Sieger

Den Kreisklassenpokal konnte zum ersten Mal die zweite Mannschaft aus der Biesestadt erspielen. Am meisten wehrten sich die Berkauer, die sich mit 2:4 geschlagen geben mussten. Gegen Lok Jerichow siegten die Osterburger mit 4:1, gegen den TTC Lok Altmark Stendal VIII mit 4:0.
Der KSG Berkau, das erste Mal in einer Pokalendrunde vertreten, kam auf Platz 2 ein. Sie schlugen Jerichow und Lok VIII jeweils mit 4:1. Platz 3 ging, wie schon im Spieljahr 2015/16, an Lok Jerichow. Sie siegten über Lok Stendal VIII mit 4:2.

Alle Spielergebnisse der beiden Endrunden gibt es HIER.

Ergebnisse Qualifikationsturnier zur Kreisrangliste 2018

E-Mail Drucken PDF

Tangermünderin W. Borchert düpiert alle Herren

Am letzten Samstagabend fand in der Sporthalle des Winckelmann-Gymnasiums das Qualifikationsturnier zur Kreisrangliste 2018 statt. 21 Damen und Herren traten zu den Spielen an. Die Herren und mit ihnen 4 Damen spielten zuerst in vier Vorrundengruppen mit je fünf Spielern / Spielerinnen. Die beiden Gruppenersten qualifizierten sich für die Zwischenrunde, die in zwei 4er-Gruppen gespielt wurden. Etwas überraschend musste hier auch W. Leopold (TTC Lok Stendal) schon die Segel streichen.

In der 1. Gruppe der Zwischenrunde setzten sich Ronny Rösler (Germania Klietz) und Wiebke Berger (TSV Tangermünde) mit je 2:1 Spielen durch. Morris Ahrens (TTC Lok Stendal) mit ebenfalls 2:1 Spielen hatte hier wegen des schlechteren Satzverhältnis das Nachsehen.
In der 2. Gruppe qualifizierten sich Raik Hilbrink (Rot-Weiß Werben) und Jürgen Hack (TTC Lok Stendal) für die Endrunde. Gunnar Schulze (Blau-Gelb Goldbeck) als aussichtsreicher Kandidat musste hier leider nach dem ersten Spiel verletzungsbedingt aufgeben.

Nach der Zwischenrunde wurde das eine Ergebnis aus dem Spiel gegen den Spieler aus der gleichen Gruppe mit in die Endrunde übernommen. Je länger das Turnier dauerte, umso stärker wurde die für den TSV Tangermünde spielende Wiebke Berger. Mit je 3:0 gegen Jürgen Hack und Raik Hilbrink ließ sie ihren Konkurrenten keine Chance. So heißt die Siegerin des Qualifikationsturnieres Wiebke Berger. Auf den 2. Rang kam Raik Hilbrink, der Jürgen Hack mit 3:0 bezwingen konnte. Dieser wurde Dritter mit einem 3:0 über Ronny Rösler.

Auch bei den Damen Wiebke Berger Siegerin

Die fünf antretenden Damen spielten in einer Gruppe die Siegerin aus. Wiebke Berger büßte nur gegen Paula Heidenreich (SV Schorstedt) einen Satz ein und gewann so souverän. Im entscheidenden Spiel um den 2. Rang setzte sich Paula Heidenreich in einem spannenden Spiel mit 3:2 gegen Helene Flader (TSV Tangermünde) durch. Auf Rang 4 kam Sylvia Vieth (TTC Lok Stendal) vor Kathrin Heinemann (TTC Lok Stendal).

Alle Spielergenisse gibt es HIER.

Kreispokal 2. Runde

E-Mail Drucken PDF

In der Woche vom 11. bis 15.12.2017 wird die 2. Runde im Kreisklassen- sowie Kreispokal im TTKV Stendal ausgetragen. Die Gruppensieger der 1. Pokalrunde hatten sich für die 2. Pokalrunde qualifizeirt. Dazu kommen jetzt in dieser Runde die höherklassigen Mannschaften.
Alle Ansetzungen der 2. Pokalrunde in folgender PDF-Datei:

BEM und BMM Senioren Spielbezirk Magdeburg

E-Mail Drucken PDF

Zwei Turnier-Termine auf Bezirksebene stehen an.

Am 16. und 17.12.2017 die 27. Senioren/innen – Bezirkseinzelmeisterschaften 2017/18 in der Sporthalle des Winckelmann-Gymnasiums in Stendal.
Alle Einzelheiten in der Ausschreibung.

Am 14.01.2018 die Bezirksmannschaftsmeisterschaften der Senioren/Innen im Spielbezirk Magdeburg in Haldensleben.
Alle Einzelheiten in der Ausschreibung.

Ergebnisse Domturnier SV Havelberg 2017

E-Mail Drucken PDF

Joachim Klose (SV 90 Havelberg):

IMG_9724

Domturnier 2017 im Tischtennis
Bereits zum 9.Mal veranstaltete der SV 90 Havelberg in der Domstadt ein Tischtennisturnier. Eingeladen warenbefreundete Vereine aus dem Spielbezirk Stendal. Als Wettbewerbe  waren zwei Turniere im Einzel und ein Doppelturnier ausgeschrieben.Ein Turnier A für Sportfreunde mit einem Q-TTR Wert > 1300 und ein Turnier Bfür Sportfreunde mit einem Q-TTR Wert < 1300. Für das Doppelturnier wurden jeweils ein Spieler aus A und Bausgelost. Spannende Spiele, die allein 12 mal mit einem 5 Satz Ergebnis endeten. Ein tolles Turnier, wenn auch die Erwartung an die Teilnehmerzahl höher war.
Die Ergebnisse:
Turnier A: 1. Lutz Homann SV Rot.Weiß Werben; 2. Sebastian Klask MTV 1880 Beetzendorf; 3.Gunnar Schulze SV Blau-Gelb 21 Goldbeck
Turnier B: 1. Ralf Billhardt SV Germania Klietz; 2. Detlef Wolf SV 90 Havelberg; 3. Walter Thümler SV Rot-Weiß Werben; 3.Werner Edler SV 90 Havelberg
Doppelturnier: 1.Alfred Schröder/Harald Peters SV 90 Havelberg/SV Germania Klietz; 2. Ralf Schatz/Ralf Hoppe SV Rot-Weiß Werben/Rossauer SV; 3. Lutz Momann/Jürgen Ebert SV Rot-Weiß Werben/SV 90 Havelberg

Bilder vom Turnier gibt es unter FOTOS.

12. Pokalturnier TTF Stendal

E-Mail Drucken PDF

J. Hosang gewinnt Turnier zum zweiten Mal

ttf-turnier2017-03

Unser vereinsinternes jährliches Pokalturnier erlebte am Sonnabend seine 12. Auflage. Diesmal wurde das Turnier im System Jeder-gegen-Jeder ausgetragen. Nach zahlreichen Spielen mit vielen knappen Sätzen setzte sich am Ende mit nur einem Satzverlust Jörg Hosang durch. Das war nach 2014 der zweite Erfolg für ihn.
Auf den zweiten Platz kam mit zwei Spielverlusten der Gewinner der letzten beiden Jahren Frank Mutschall. Nur durch das schlechtere Satzverhältnis knapp dahinter wurde Mathias Lenz Dritter. Unser jüngstes Vereinsmitglied erreichte damit einen guten Einstand bei seiner ersten Turnierteilnahme. Bei seinem Trainingsfleiß wird er bestimmt beim nächsten Turnier und auch in den Punktspielen noch besser abschneiden.
Fotos von der Siegerehrung

Seite 1 von 18

TT im TV

Keine aktuellen Veranstaltungen.

TT-TV im Internet

Besucher-Statistik

Heute2
Gestern17
Woche197
Monat588
Insgesamt134679

Powered by Kubik-Rubik.de
You are here: Start